Der Sockenschneemann

Der Sockenschneemann

So ein kleiner Schneemann sieht nicht nur niedlich aus und ist in jedem Zimmer ein Hingucker – er hat auch einen echten Job!

Stellt ihn hierfür einfach zwischen eine Tür und Türrahmen und ihr werdet sehen, dass er ein super Türstopper ist. Und ganz nebenbei könnt ihr den Winterspaß zu euch nachhause holen! Zum Glück ist es gar nicht schwer selbst einmal einen Sockenschneemann zu bauen.

Dafür benötigen Wir:

  1. 1 Socken (kann ruhig ein einsamer alter Socken sein)
  2. einen Stoffrest (z.B. aus einem farbigen Socken)
  3. Reis zum Befüllen, oder etwas Ähnliches
  4. eine Schnur
  5. 2 Knöpfe
  6. 3 Stecknadeln (mögl. 2 schwarze & 1 orange) ihr könnt die Augen allerdings auch aufmalen!
  7. Kleber
  8. eine Schere

Und so wird’s gemacht:

  1. Schneidet den Socken unterhalb der Ferse ab
  2. Dreht den Socken auf Links und zieht das Ende des Sockens, dass sich in der Nähe der Ferse befindet, mit einem Stück Schnur zusammen
  3. Dreht den Socken wieder auf Rechts, befüllt ihn fast bis zum Rand mit Reis und knotet das obere Ende zu.
  4. Trennt einen kleinen Bereich für den Kopf ab, und verknotet ihn mit einem Stück Schnur.
  5. Jetzt wird der Stoffstreifen wie ein Schal um den Schneemann-Hals gebunden. Dann nehmt ihr das kleine Stück vom Socken, dass ihr am Anfang abgeschnitten habt, schlagt den Rand um und setzt es dem Schneemann als Mütze auf den Kopf.
  6. Nun fehlen nur noch die Knöpfe, die ihr einfach mit Kleber befestigt!
  7. Zuletzt bekommt der Schneemann noch seine (Stecknadel)-Augen. Und fertig ist euer selbstgemachter Sockenschneemann!

Wir freuen uns immer über ein paar Fotos von euren selbst gebastelten Ideen. Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen, wünscht euch euer Team der Freizeitinsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.