Pappmaché aus Klopapier

Pappmaché aus Klopapier

Zu Beginn der Woche wollen wir euch einmal vorstellen, wie man aus Klopapier eine schöne Schale herstellen kann. Deshalb haben wir uns überlegt das klassische Pappmaché-Rezept abzuwandeln und statt Zeitungspapier, Toilettenpapier (ohne bunte Muster) zu verwenden. Die fertigen Schalen eignen sich später prima zum Dekorieren oder Aufbewahren von Zeitschriften, Stiften, Radiergummis, Obst und Gemüse und Vielem mehr.

Für die Klopapierschale brauchst Du:

  1. eine Unterlage
  2. eine Schale, die Du als Form verwendest
  3. ein Gefäß zum Herstellen und Mischen der Pappmaché-Masse
  4. farbloses Klopapier ohne Muster
  5. etwas Wasser je nach Schalengröße und Klopapiermenge
  6. Tapetenkleister (oder: Mehl-/ Wassergemisch –> 0,5l Wasser + 150g Mehl)
  7. zum Vermischen einen Pürierstab verwenden, wenn man nicht von Hand mischen möchte
  8. bei Bedarf Farbe

Und so wird’s gemacht:

  1. Zerrupfe das Klopapier in kleine Schnipsel, gebe Wasser hinzu und knete die Masse immer wieder durch, bis ein Brei entsteht! (oder: mit Pürierstab, wird feiner)
  2. einen Kleks Farbe hinzugeben (Schale wird sonst grau), Voll- und Abtönfarbe oder Batikfarben
  3. etwas Kleisterpulver oder Mehl-/Wassergemisch hinzugeben, das Ganze ordentlich verkneten
  4. Schale (die als Form benutzt wird) auf dem Kopf legen, anschließend die Masse um die Schale herummodelliert und angedrückt
  5. Für mehr Stabilität: Wanddicke der Pappmaché-Schale etwa 5 mm bis 10 mm
  6. Trocknungszeit: ein paar Stunden bis 2 Tage (an der Heizung geht’s schneller)

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel!

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns ein paar Bilder eurer selbstgemachten Pappmaché-Schalen via seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de zukommen lasst.

Gern könnt ihr uns auch auf unserer Web-Site unter: https://lernwerkstatt-zwickau.de/category/allgemein/freizeit/freizeit-logbuch/ besuchen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.