Altpapierperlen

Perlen aus Altpapier

Kennt ihr das auch, ihr habt eine wichtige Verabredung und keine farblich passende Kette zu eurem Lieblingspulli?

 

Nichts leichter als das, schnell mal die alten Kataloge gewälzt und ein paar bunte Seiten geschnappt, alles in Streifen schneiden (reißen geht auch), großzügig Leim darauf verteilen und zusammenrollen. Nun noch ein Band durchziehen und fertig ist die passende Halskette.

Das war euch zu schnell? Dann kommt jetzt die Step’by’Step-Anleitung:

Materialliste:

* altes Papier (Zeitung, Kataloge, … – hauptsache bunt 🙂 )
* Rundholz (Zahnstocher, Schachlikspieß, …) zum Aufwickeln
* Lineal, Stift, Schere, Leim
* Band zum Auffädeln
* zusätzliche Verzierungen (Anhänger, Perlen, …)

So geht’s:

  1. Zickzack – Muster auf Papier aufzeichnen und dann die länglichen Dreiecke mit der Schere abschneiden
  2. Einen vorbereiteten Streifen mit Leim auf der Innenseite bestreichen
    ! Achtung: Auf der breiten Seite die ersten 2 cm ohne Leim belassen, sonst klebt es später am Holz fest!
  3. Mit der breiten Seite über das Holz straff aufwickeln (siehe Video 🙂 )
  4. Beliebig oft wiederholen
  5. Wenn alle Perlen fertig sind (und wieder trocken vom Leim) können sie aufgefädelt werden.

Bei unserer Beispielkette haben wir noch vorhandene Zierperlen dazwischen aufgefädelt, es geht aber auch nur mit Papierperlen.

Es muss auch nicht immer eine Kette sein, uns fallen da spontan noch Schlüsselanhänger, Ohrringe, Perlenvorhang ( 🙂 ) oder Armbänder ein. Habt ihr noch mehr Ideen? Schneidet doch mal andere Formen und wickelt diese auf – was wird wohl passieren?

Also eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, traut euch! Viel Spaß beim Ausprobieren und ihr wisst ja: wir freuen uns über eure Fotos 🙂 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.